Anzeige

Schwangerschaftstest ab wann?


Der aufregende Moment ist gekommen. Sie haben Ihre Periode nicht wie erwartet bekommen und fragen sich jetzt, wann der perfekte Zeitpunkt für einen Schwangerschaftstest zu Hause ist. Wir haben die wichtigsten Tipps und Fakten zu diesem Thema für Sie zusammengestellt.

Ein Schwangerschaftstest ist ab wann möglich?

Ein Schwangerschaftstest für zu Hause weist das Schwangerschaftshormon Beta-HCG im Urin nach. Laut Herstellern ist ein erster Test am Tag der ausbleibenden Regel sinnvoll oder am Tag danach. Da der Spiegel des Hormons in Blut und Urin in der ersten Zeit derSchwangerschaftstest ab wann? Schwangerschaft sprunghaft ansteigt, wird das Testergebnis quasi täglich deutlicher. Besonders empfindliche Schwangerschaftsfrühtests können schon circa zwei Tage vor der erwarteten Periodenblutung Beta-HCG im konzentrierten Morgenurin nachweisen. Erste Spuren des Schwangerschaftshormons werden außerdem circa eine Woche vor der erwarteten Regel in einem hochempfindlichen Bluttest wahrgenommen.

Wenn Sie zu Hause einen Urintest durchführen möchten, halten Sie sich genau an die Anweisungen im Beipackzettel. Und auch wenn die Tests heute theoretisch zu jeder Tageszeit angewendet werden können, enthält der Morgenurin die höchste Konzentration an Beta-HCG und liefert somit das deutlichste Ergebnis.

-Anzeige-


Kann der Schwangerschaftstest ein falsches Ergebnis anzeigen?

Ein Schwangerschaftstest kann natürlich in seltenen Fällen fehlerhaft sein und ein falsches Ergebnis anzeigen. Unterschiedliche Gründe können dafür verantwortlich sein. Wurde der Test vielleicht falsch gelagert oder hat sein Haltbarkeitsdatum überschritten? Haben Sie einen Fehler bei der Anwendung gemacht oder nehmen Sie Medikamente ein? Lesen Sie sich auf jeden Fall bei jedem neuen Test den Beipackzettel aufmerksam durch und befolgen Sie die Instruktionen genau.

Ursachen für einen falsch-negativen Test

Zeigt der Test an, dass Sie nicht schwanger sind, obwohl sich eine befruchtete Eizelle in Ihrer Gebärmutter eingenistet hat, nennen Mediziner dieses Ergebnis falsch-negativ. Ursachen hierfür können sein:
  • Ihr Beta-HCG-Spiegel war zum Testzeitpunkt noch zu niedrig. Sie haben den Test zu früh durchgeführt.
  • Der Urin war nicht konzentriert genug, eventuell wegen Nachtarbeit.
  • Sie haben eine Harnwegsinfektion mit einer hohen Anzahl von Bakterien und Entzündungsstoffen im Urin. 
  • Es liegt eine Eileiterschwangerschaft mit verlangsamter Entwicklung des Kindes vor.

Ursachen für einen falsch-positiven Test

Zeigt Ihnen der Test eine Schwangerschaft an, obwohl Sie gar nicht schwanger sind, wird dies in der Medizin als falsch-positives Ergebnis bezeichnet. Das kann folgende Ursachen haben:
  • Eine sehr frühe Fehlgeburt zeigt noch Schwangerschaftshormone an, die Schwangerschaft ist aber bereits nicht mehr intakt.
  • Sie haben eine Harnwegsinfektion mit Spuren von Eiweiß und Blut im Urin.
  • Ein verunreinigtes Gefäß, in dem Sie den Urin aufgefangen haben, kann die Testauswertung verfälschen.
  • Medikamente, wie zum Beispiel Neuroleptika oder Benzodiazepine, sind ebenfalls eine Möglichkeit.
  • Einen Tumor, der Beta-HCG produziert.

Worauf Sie beim Kauf eines Tests achten sollten

Einen zuverlässigen Schwangerschaftstest, den Sie selbstständig zu Hause durchführen können, erhalten Sie in der Apotheke, in einer Drogerie oder sogar in vielen Supermärkten. Je nach Ausführung bewegt sich der Preis in einem Rahmen von 4 bis 20 Euro. Achten Sie besonders darauf,Ovulationstest dass das Haltbarkeitsdatum noch nicht abgelaufen und die Verpackung nicht beschädigt ist.

Sie können zwischen verschiedenen „Empfindlichkeitsstufen“ wählen. Ein spezieller Frühtest ermöglicht Ihnen die Anwendung bereits vor dem Ausbleiben der Periode. Sicherer ist allerdings eine spätere Testung, denn einen negativen Frühtest müssen Sie wahrscheinlich wiederholen und ein positiver Frühtest garantiert nicht, dass die Schwangerschaft auch intakt ist und bleibt.

Welche Marke Sie kaufen bleibt ganz Ihnen überlassen. Aber machen Sie sich mit jedem neuen Test vor der Anwendung gründlich vertraut.

Nachdem Sie nun wissen, worauf Sie achten müssen beim Kauf eines Schwangerschaftstests und ab wann Sie ihn einsetzen können, wünschen wir Ihnen viel Glück und schon bald ein positives Testergebnis.

Noch ein Wort zu Ovulationstests


-Anzeige-
Neben einer Reihe an verschiedenen Schwangerschaftstests finden Sie in Apotheke und Drogerie auch Tests zur Bestimmung der Ovulation, also des Eisprungs. Ein Ovulationstest basiert auf dem natürlichen Anstieg des luteinisierenden Hormons (LH) als Auslöser des Eisprungs. Ungefähr 24 bis 36 Stunden vor der Ovulation steigt der LH-Spiegel in Blut und Urin auffällig an. Der Ovulationstest zeichnet den Anstieg auf und zeigt so den bevorstehenden Eisprung und den optimalen Zeitraum für die Befruchtung der Eizelle an. Bei korrekter Anwendung des Tests und zeitnahem Geschlechtsverkehr lässt sich die Chance auf das Eintreten einer Schwangerschaft deutlich steigern. Die genauen Zyklustage, an denen Sie die Ovulation bestimmen können, entnehmen Sie bitte dem Beipackzettel Ihres Tests.

Diese Online Rechner könnten Sie interessieren

Kommentieren

*