Anzeige

Trauer, Hilfe und Trost: Sternenkinder oder
auch Schmetterlingskinder genannt

Für Eltern und Geschwister ist es ein unfassbarer Verlust, wenn ein Kind durch Krankheit oder Unfall stirbt und sie es zu Grabe tragen müssen. In vielen Fällen ist die Bewältigung der Trauer nur mit der anteilnehmenden Unterstützung im Familien- und Freundeskreis sowie einer liebevoll gepflegten Grabstätte als Ort der Erinnerung möglich. Doch wie verhält es sich bei SternenkinderSchmetterlingskindern – den kleinen Wesen, die vor, während oder nach einer Geburt sterben? Ursprünglich wurde die Bezeichnung der Sternen- oder Schmetterlingskinder für Babys mit einem Geburtsgewicht von unter 500 Gramm veranschlagt, doch erhalten auch viele kleine Seelen über diesem Gewicht diesen liebenswerten Namen. Wie kann einen Familie mit einem solchen Schicksal umgehen?
 
 
Eine sogenannte stille Geburt ist für die Eltern, die sich auf ihr Wunschkind gefreut haben, mit tiefer Trauer, manchmal sogar mit kaum enden wollender Verzweiflung verbunden. Vor allem eine Mutter, die das Herzchen schon auf dem Ultraschallmonitor hat schlagen sehen und die Kindsbewegungen gespürt hat, kann den Verlust kaum begreifen. Häufig sind es noch gut gemeinte, aber unsensible Bemerkungen der Mitmenschen, die den Schmerz der Eltern noch verstärken können. Aussagen wie „Du wirst sicher bald wieder schwanger sein“ helfen einer Frau in dieser seelischen Ausnahmesituation nicht weiter.
 
 
Hinzu kommen eine Reihe äußerer Faktoren, die dazu führen, dass der Abschied von Schmetterlingskindern besonders schwer ist: Als besonders traurig empfinden es viele Eltern, mit dem Kind keine Zeit verbracht, keine gemeinsamen Erlebnisse gehabt zu haben. Hier fehlen die Bilder und Videos zur Erinnerung. Im Gegensatz zur Trauer um andere Menschen gab es für die Schmetterlingskinder lange Zeit auch keinen Ort für ein würdiges Begräbnis, einen Ort der Trauer und Trauerbewältigung, einen Ort der Verbundenheit und Hoffnung auf ein Wiedersehen. Denn Kinder unter einem Geburtsgewicht von 500 g durften nicht auf dem Friedhof beerdigt werden, sodass viele Eltern neben dem Horror einer Fehlgeburt auch hilflos die Entsorgung ihres Wunschkindes durch die Klinik hinnehmen mussten.
 
 
Dank einer engagierten Petition ist es nun möglich, dass Eltern ihren kleinen Liebling in aller Form auf einem Friedhof, auf Wunsch auch im Familiengrab, beisetzen. Wie Sternenkinder ihren irdischen Ort der Ruhe finden können und was die jeweilige Friedhofsordnung vorschreibt, erklären sowohl einfühlsame Mitarbeiter von Bestattungsunternehmen als auch die Friedhofsverwaltungen selbst. Oft ist auch hilfreich, sich in Selbsthilfegruppen mit anderen Eltern oder Geschwistern auszutauschen. Menschen, die selbst Schmetterlingskinder haben und in ihrer Trauerarbeit schon ein Stückchen weiter vorangekommen sind, können sich ganz genau in die Seele der verwaisten Eltern hineinfühlen und wirklich wertvolle Unterstützung leisten – auch, was die Beisetzung und Grabgestaltung für Sternenkinder angeht.Schmetterlingskinder
 
 
Wenn auch Sie Eltern von Sternenkindern sind, sollten sich zunächst in Ihrem Schmerz von anderen Menschen nicht beeinflussen lassen. Es ist ganz alleine Ihr persönliches Empfinden das zählt – und jeder Mensch verarbeitet einen solchen Verlust auf seine Weise. Wenn Sie auf dem Friedhof einen liebenswerten Ort der Erinnerung für Ihr Kind schaffen wollen, tun Sie es. Lassen Sie sich beraten, in welche Gefäße die Schmetterlingskinder gebettet werden dürfen, und suchen Sie sich ein ganz besonders schönes Exemplar aus. Auch bei der Gestaltung des Grabes dürfen Sie sich von Ihren Gefühlen leiten lassen. Setzen Sie doch dem Verlust ein Leben in Form eines kleinen gepflanzten Strauchs entgegen, der mit jährlichen Blüten ein Zeichen der Hoffnung ist. Viele Eltern von Sternenkindern legen auch liebevoll in Regenbogenfarben bemalte Steine aufs Grab oder bestücken handgefertige Lämpchen mit flackernden Teelichtern. All das dient dazu, die triste Dunkelheit, die Sie augenblicklich erleben, in Licht und Farbe zu verwandeln
 

Trauersprüche und Trauerbilder für Kinder –
das Unfassbare in Worten und Bildern ausdrücken

Niemand, der diesen Schicksalsschlag selbst nicht erlebt hat, kann es nachfühlen, was heißt, ein Kind durch einen Unfall oder eine Krankheit zu verlieren oder zu erleben, wie das ersehnte Wunschkind still als Sternenkind zur Welt kommt. Wie soll man Eltern oder Geschwistern sein Beileid zu einem so traumatischen Verlust ausdrücken? Was sind die richtigen Worte? Gibt es diese überhaupt? – Wir haben für Sie eine Reihe liebenswerter Trauersprüche und passender Trauerbilder herausgesucht, mit denen Sie behutsam und von Herzen Ihr Mitgefühl ausdrücken können.

Kategorien in der Übersicht

Gedichte für Sternenkinder
Bilder für Sternenkinder

 
 
Alle Gedichte und Bilder in einer Kategorie
 
 

Sternenkind

Geschrieben von ssw-rechner.eu am in Bilder für Schmetterlingskinder

Schönes Bild mit Trauerspruch für ein Sternenkind
Code für Webseiten, Blogs, Kondolenzbücher, etc.
HTML-Code für Webseiten, Blogs, etc.

Code für Kondolenzbücher, Foren, etc.

Schmetterlingskind

Geschrieben von ssw-rechner.eu am in Bilder für Schmetterlingskinder

Schönes Bild mit Trauerspruch für ein Schmetterlingskind
Code für Webseiten, Blogs, Kondolenzbücher, etc.
HTML-Code für Webseiten, Blogs, etc.

Code für Kondolenzbücher, Foren, etc.

Wir wissen um ein Wiedersehen…

Geschrieben von ssw-rechner.eu am in Bilder für Schmetterlingskinder

Schönes Bild mit Trauerspruch für Baby
Code für Webseiten, Blogs, Kondolenzbücher, etc.
HTML-Code für Webseiten, Blogs, etc.

Code für Kondolenzbücher, Foren, etc.

Sternenkinder

Geschrieben von ssw-rechner.eu am in Bilder für Schmetterlingskinder

Schönes Bild mit Trauerspruch für Sternenkinder
Code für Webseiten, Blogs, Kondolenzbücher, etc.
HTML-Code für Webseiten, Blogs, etc.

Code für Kondolenzbücher, Foren, etc.